Der Wechsel – Die Wandlungsphase der Frau

Der Wechsel –  die Wandlungsjahre sind eine Zeit in der bei der Frau die vollkommene Reifung stattfindet. Nach dem Ende der monatlichen Blutung hat die Frau nicht nur periodischen Zugang zu ihrer spirituellen Kraft, sondern permanent. Die Kraft zieht sich ganz nach innen zurück und ist von nun an immer zugänglich. Hat die Frau ihre volle Reifung durchlaufen, das heißt, dass sie ein bewusstes Leben geführt hat und sich der übernommen Muster und Glaubenssätze ihrer Ahninnen gestellt hat, emotionale Wunden aus der Kindheit und aus den vorhergehenden Leben angeschaut und geheilt hat, und hat sie ihren Zyklus natürlich gelebt, erlangt sie ihre volle spirituelle Kraft.

Daher war die weise alte Frau im alten Frauenwissen auch selbtverständlich Schamanin, Heilerin und Priesterin.

In unserer Gesellschaft wird Frauen gerne vermittelt, dass sie weniger attraktiv werden. Für die unbewusste Frau, die sich in ihrem Leben noch nicht mit der Heilung ihrer blockierenden Muster und übernommenen Gedankenstrukturen aus ihrer Ahnenlinie und aus vorhergehenden Leben beschäftigt hat, beginnt in manchen Fällen eine anstrengende Zeit. Der Wechsel oder auch Wandel ist die Zeit in der alle Themen, die sich „Frau“ zum Heilen in dieses Leben mitgenommen hat, noch einmal ganz stark präsent werden. Auch in dieser Zeit hat „Frau“ noch einmal die Möglichkeit sich mit der bewussten Arbeit an sich selber zu beschäftigen. Wechselt die Frau im „Wechsel“ nicht von der „äußeren“ auf die „innere“ Ebene, dann beginnt oftmals das Schlucken von Hormonen, oder das momentane sehr in Mode gekommene schmieren von bioidentischen Hormoncremen, die „Frau“ natürlich als biologisch verkauft werden.

Die hormonellen Veränderungen die einen natürlichen Sinn haben, werden wie eine Fehlfunktion des Körpers dargestellt. Der Körper reduziert in der Zeit nach der Gebärfähigkeit das Östrogen, welches die Frau häuslich und mütterlich macht, den  die liebliche Zeit der Frau ist nach der Mutterschaft vorbei. Danach heißt es für die Frau, wenn sie das möchte, verstärkt wieder ins Leben einzugreifen und ihre vielen Fähigkeiten und Talente die sie sich in das Leben mitgenommen hat zu leben, für sich selber und für die Gesellschaft und für das Große und Ganze.

Wenn es von der Natur so vorgesehen ist, dass sich das hormonelle System im Frauenkörper verändert, dann kann nicht die Lösung sein, dass man mit einer Hormonersatztherapie anfängt auch wenn sie „scheinbar“ biologisch ist.  Es ist natürlich möglich, eine gewisse Beschwerdefreiheit zu erreichen, aber nicht der tiefere Sinn dieser Lebensphase.

Wechseljahrsbeschwerden sind aus ganzheitlicher Sicht viel mehr, als nur die Foglen einer Hormonumstellung. Die Frau kann die neue hohe Frequenz auf die sie in dieser Lebensphase eingestimmt werden soll, nicht ausbalancieren. Sie wird ohne ausreichende Vorbereitung der Jahre zuvor und ohne Frauenwissen von dieser Lebensphase überrascht. Es liegt in der freien Entscheidung der Frau, ob sie ein unbewusstes Leben in ein bewusstes verwandeln möchte, der Wechsel wäre wieder ein Zeitpunkt dazu, wenn man diese wichtige Arbeit an sich selber zuvor noch nicht begonnen hat, denn dann ist auch die Wahrscheinlichkeit viel geringer, dass Frau im Wechsel mit Hitzewallungen, Nachtschweiß oder innerer Unruhe zu kämpfen hat.

In den meisten Fällen haben wir über diese wichtigen Phasen im Leben einer Frau nichts gelernt und wir hatten auch keine weiblichen Vorbilder die uns an der Hand genommen haben, und uns ein kraftvolles intuitives Frauenleben vorgelebt haben.

Die körperliche Pubertät findet bei der „Frau“ meist im Alter von 12 bis ca. 15 Jahren statt und im Wechsel findet die seelische Pubertät statt, es ist kein Ende des Frauseins, sondern ein Beginn einer neuen Lebensphase mit tiefem spirituellem Zugang.

Neben der bewussten Arbeit an sich selber –  der Bewusstseinsentwicklung sind für Frauen das Zykluswissen, die Heiligkeit der Menstruation und  die Gebärmutterkraft wichtige Frauenthemen, um die Phasen von der jugendlichen Frau zur fruchtbaren Frau und vor allem dann der Weg im Wandel zur weisen Frau kraftvoll zu beschreiten und sich nicht von der Gesellschaft oder vom Pharmakonzern ruhigstellen zu lassen. Mehr Informationen zum Thema Wechsel – Wandlungsphase der Frau gibt es im Workshop „Frauenpflanzen – Frauenzeit und die Kraft der Gebärmutter“.

Bringen wir das wichtige Frauenwissen in das Bewusstsein der Frauen zurück, und geben wir es in der weiblichen Ahnenlinie wieder weiter.

Teile des Textes wurden aus dem Buch Sacred Woman von Heidemarie Heimhard nachrecherchiert.