Das weibliche Prinzip – was ist damit gemeint

Über viele Jahrtausende wurde die weibliche Kraft in den meisten Teilen der Welt nicht geachtet und gelebt. Das unterdrücken und verleumden der weiblichen Energie hat zu vielen Krisensymptomen in unserer Gesellschaft geführt.

Wir sind in eine leistungsorientierte Welt hineingeboren worden, die geprägt ist von der Dominanz des Verstandes, des Denkens, der Vernunft, des Tuns, Arbeitens und des Sichanstrengens, während die weiblichen Energien, das Fühlen, die Intuition, das Fließen mit den eigenen Zyklen und dem Rhythmus der Natur und des Genießens abgewertet wurden. Diese unnatürliche Lebensweise und dieses Ungleichgewicht hat in Männern und Frauen, aber auch in Familien und in Firmen zu Unruhe und Hektik geführt.

Die derzeitigen Strukturen beruhen auf Konkurrenz und Vergleich, dadurch gibt es kaum Zeiten für Entspannung und Ruhe. So ist eine lebesfeindliche Spirale aus Leistungsdruck und Überforderung entstanden. Sie führt zu Burn-out-Erkrankungen bei Männern, Frauen und sogar schon bei Kindern.

Es gibt eine uralte vergessen weibliche Kultur, die viel praktische Weisheit birgt, die uns unsere Ahninnen hinterlassen haben, die gerade jetzt in dieser hochschwingenden Zeit des Wandels sich wieder ihren Weg in unser Bewusstsein bahnt.

Frauen gehen Herausforderungen des Lebens einfach anders als Männer an, da sie eine andere Biologie, andere Hormone und damit eine andere Sicht auf die Dinge haben.

Frauen verkörpern die weibliche Seite des Lebens, aber in unserer Zeit kämpfen viele gegen sich selbst, sie wollen alles anders machen als ihre Mütter, die sich häufig als Opfer fühlten, aber da wir keine Vorbilder haben, wie weibliche Energie wirklich gelebt und gefühlt wird, da uns die Göttin, die das urweibliche Prinzip verkörpert, schon vor sehr langer Zeit genommen wurde, steigen viele Frauen ins männlich orientierte Leistungsprinzip ein.

Frauen finden ihren Weg zu sich selbst durch Rückzug, Entspannung, die bewusste Arbeit an sich selber und die Besinnung auf ihre inneren Energiequellen. Die weibliche Kraft ist eng verbunden mit der Natur und ihren Zyklen, den Mondphasen und Jahreszeiten.
Zykluswissen, Gebärmutterkraft, Menstruation, Zugang zu unseren Gefühlen, zu unserer Intuition, soviel wertvolles Wissen das wir in einer männlich orientierten Leistungsgesellschaft nicht gelernt haben.

Um das Gesunde Gleichgewicht wieder herzustellen ist natürlich die gesunde männliche Kraft ebenso notwendig wie die weibliche. Das Gleichgewicht zwischen Mann und Frau ist der Schlüssel für die Neue Zeit in die wir uns begeben.

In meinen Frauenkursen geht es um uraltes weibliche Wissen, das wir in uns tragen. Es war lange Zeit vergessen, aber jetzt beleben wir es wieder für die Neue Zeit.

Die Göttin im Hier und Jetzt